Die Landkarte von Baden-Württemberg mit allen Orten, an denen Lots*innen leben

Kirchzarten

Melanie Hildmann

Aalen

Jonas Beck

Sontheim-Brenz

Ulla Kenntner

Bernstadt

Angela Rubens

Schorndorf

Ellen Keune

Mannheim

Karin May-Wedig

Heidelberg

Sabine Wonka

Herrenberg

Elias Ballbach

Waldenbuch

Markus Döller

Ludwigsburg

Ellen Keune

Karin May-Wedig

in Mannheim

 Bild: Ein Portrait von Karin May-Wedig

Bild: Karte von Baden-Württemberg mit Markierung in Mannheim

may-wedig@lotsinnen-bw.de

Zu meiner Person:

Jahrgang 1952, verheiratet, Pharmareferentin;

1979 und 2003 unverschuldete Autounfälle mit zahlreichen unterschiedlichsten Beeinträchtigungen, Schmerzpatientin

Mein Engagement in der Selbsthilfe:
  • Den Selbsthilfegedanken habe ich wohl schon „mit der Muttermilch“ als Tochter der Mitbegründerin der Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V. eingesaugt….!
  • Mitarbeit in Vereinen, die sich um die Belange von Unfallgeschädigten gekümmert haben
  • Seit 2006 Betreuung einer Einzelperson, die durch dramatische Erlebnisse in der Kindheit und als junger Erwachsener mehrfach schwer traumatisiert wurde
  • 2007 – 2011 Vorsitzende des Vereines Aktive Selbsthilfe Ludwigshafen e.V. - Dachverband von ca. 40 gesundheitsbezogenen Selbsthilfevereinen /-gruppen
  • Seit 1995 Mitbegründerin und auch Vorsitzende des Vereines DAVID e.V. – Verein für Unfallopfer und deren Angehörige
Meine Ziele als Lotsin:

Durch meine jahrzehntelange Arbeit in der beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeit habe ich immer wieder feststellen müssen, dass es meistens in erster Linie daran fehlt, dass jemand aktiv zuhört. Jemand, der weiß und versteht, wovon der Gesprächspartner / Betroffene spricht – das ist „oft schon die halbe Miete“.

Ich werde aktiv zuhören und helfen, den Hilfesuchenden den Weg zu ebnen, damit jeder einzelne sein ganz persönliches Ziel erreichen kann. 

Ich werde dazu beitragen, dass das bereits „geknüpfte Netz“ zu anderen Institutionen, Verbänden, Vereinen, Selbsthilfeorganisationen, Lotsen und Lotsinnen, auch in anderen Bundesländern, engmaschiger werden lassen.

Ich möchte daran arbeiten, dass jeder Ratsuchende das Heute als ein Geschenk ansehen und annehmen kann.

Das Lots*innen Netzwerk ist ein Projekt des ZsL Stuttgart und wird gefördert im Rahmen des Programms "Inklusionsbegleiter" der Baden-Württemberg Stiftung in Kooperation mit der Lechler Stiftung.